Über Kiepe

Warum gibt es Kiepe?

Das Kiepe-Projekt setzt sich für Kinder psychisch (seelisch) erkrankter Eltern ein, denn die Situation von Kindern wird oft von allen Beteiligten unterschätzt und meistens kaum ausreichend berücksichtigt.

Durch eine Erkrankung verändern sich für alle Familienmitglieder der Lebensalltag und die damit verbundenen Anforderungen. Jedes Familienmitglied benötigt individuelle Unterstützung, die Bewältigung erfordert unterschiedliche Wege und Brücken.

Kinder nehmen die veränderte Situation besonders intensiv wahr und trauen sich nicht darüber zu sprechen. Sie beziehen alles schnell auf sich und können mit Schuldgefühlen oder Verhaltensänderungen reagieren.

Es ist wichtig Kinder und Jugendliche altersentsprechend zu informieren. Beziehen Sie Ihre Kinder mit ein. Helfen Sie Ihrem Kind oder Jugendlichen die veränderte Situation zu verstehen und einzuordnen

Damit Ängste und Schuldgefühle in der Familie abgebaut werden können, möchten wir sie ermutigen, sich offen mit der Situation auseinanderzusetzen.